Corona…

Hallo lieber Yoga-Leser, liebe Yoga-Leserin!

Zur Zeit steht die Welt ja mehr oder weniger Kopf. Und das nicht in einer Yogastunde, sondern außen.

Ich bin entsprechend weder in Neuenbeken noch Altenbeken mit Yoga aktiv, klar. Hoffentlich wieder ab Mitte April, aber da heißt es wohl: abwarten.

Gleichzeitig glaube ich, dass es gerade jetzt wichtig ist, sich mit sich selbst zu verbinden. Ruhe zu bewahren, dem Körper und Geist was Gutes zu tun. Dich zu stärken. Und möglichst nicht in Panik zu verfallen, weil:

„Stress“ ist die Ursache #1 für Krankheiten. Nicht nur, dass man sich unwohl fühlt oder so. Nein, das macht auch WIRKLICH krank. Der Körper hat dann einen „Überlebensmodus“ im Stoffwechsel. Was für Wegrennen oder Kämpfen ganz toll ist. Das tun wir aber nicht, und deshalb „speichert“ der Körper die ganze überschüssige Energie einfach ab. Und wird sie nicht mehr los. Und sammelt immer mehr an.

Außer – wir kümmern uns drum 😉

Und das bietet sich – so seltsam es im ersten Moment scheinen mag – auch ausgerechnet jetzt echt an! Wenn Du nicht gerade in einem Pflege- oder anderen systemkritischen Beruf tätig bist, dann wird Dein Leben sich sicher auch entschleunigen, oder? ((Ob Du willst, oder nicht…)) Und das KANN auch was Gutes haben.

Zum Beispiel könntest Du die Zeit wunderbar nutzen und YOGA 😉 üben! 🙂

Hier kommt ein kleines Video von mir, um Dich dabei zu unterstützen.

Kleines Yoga-Video 🙂

Entweder – falls Du Yoga noch nicht kennst oder wenig Zeit hast – kannst Du die Übungen genau so mitmachen und danach eine kleine Entspannung in der „Rückenlage“ anschließen. Also, auf dem Rücken liegen, Beine locker auseinander, Arme neben dem Körper. Einige Mal tief durch atmen, den Atem im Körper spüren.

Oder – falls Du schon Yoga (bei mir) übst und mehr Zeit mitbringst: Nutz dieses kleine Video zum Aufwärmen und mach anschließend gerne noch einige Sonnengrüße in Deinem Atemtempo. Vielleicht auch noch ein paar Standhaltungen (z. B. Krieger). Und dann natürlich auch: Die Entspannung 🙂

Die Entspannung ist ein ganz wesentlicher Teil der Yogapraxis… Nicht – man übt Yoga und danach Entspannung. Nein – man übt Yoga und die Entspannung gehört dazu. 😉 😉

Also: Viel Freude beim zu-Hause-üben und innerlich ruhig bleiben 🙂

Lassen wir uns mal „überraschen“, wohin das alles führen wird…

(Ich fänd‘ dies ganz schön…: Horx – Die Welt nach Corona. Und unabhängig vom Inhalt ist das Gedanken-Experiment klasse und hilft, die eigene Entwicklung einzublenden und Panik nicht überzubewerten 😉 )

Alles Liebe

Karoline

PS: Die Videoqualität ist so naja, ich übe noch mit der Technik 😉 Sorry dafür! 🙂