Oh du Fröhliche :)

Lieber Yogi, liebe Yogini!

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Bei mir ist das immer eine Zeit, in der ich „Bilanz“ ziehe, wie das vergangene Jahr gelaufen ist.

(Bei der „Bilanz“ kommt wohl die BWL-erin in mir durch 😀 )

Vielleicht geht es dir auch so, es wird draußen dunkler, ruhiger, und du hast Zeit darüber nachzudenken, ob in diesem Jahr alles so gelaufen ist, wie du dir gewünscht hast…

Vielleicht gab es ein paar angenehme oder unangenehme Überraschungen…?!

Und vielleicht ist auch was „liegen geblieben“, was du dir „eigentlich“ ganz fest vorgenommen hattest.

Im täglichen Trubel bleiben oft genau die Sachen, die Ideen, auf der Strecke, die uns am Herzen liegen. Weil das Herz natürlich nicht laut rumschreit, wenn es etwas will.

Das heißt aber nicht, dass das weniger wichtig wäre.

Vielleicht ist sogar genau das Gegenteil wahr… diese Ideen, Wünsche und Träume, die in unserem Inneren schlummern, warten nur darauf, endlich Zeit und Raum in der Realität zu bekommen.

Ich glaube, wir sind alle hier auf der Welt, weil wir etwas ganz Einzigartiges und Besonderes in uns haben. Etwas, das nur wir in die Welt bringen können. Und wenn wir es nicht tun – tut es keiner. Und das wäre schade.

Ich wünsche mir und uns allen mehr Menschen, die den Mut aufbringen, aus ihrem Herzen heraus zu leben. Und wenn sie (noch nicht) wissen, wie das geht, die den Mut aufbringen, genau das zu lernen.

Ich erinnere mich daran, wie ich vor ein paar Jahren einen Vortrag genau zu diesem Thema gehört habe… jemand hat erzählt, wie leicht ihm „alles“ falle, weil er jetzt diesem inneren Kompass, diesem inneren Ruf folge. Und wie traurig ich darüber war, fast schon verzweifelt, weil ich ÜBERHAUPT keine Ahnung hatte, was er meint. Und ich mir genau das gewünscht habe. Innere Klarheit, die mich auch in äußerer Unsicherheit klar sein lässt. Und mir Schritt für Schritt ein Leben bringt, was mir selbst entspricht.

Falls du dein Herz schon hörst – super! Folge ihm 😉 🙂 <3 Und falls du Lust darauf haben solltest, es zu hören. aber keine Ahnung hast, wie das geht, – lass dich einfach mal drauf ein, dass es diese Option gibt. Dass diese Möglichkeit in dir schlummert…

Dann wird sich der Weg schon zeigen. Denn: WO EIN WILLE – DA EIN WEG 😉

Noch zurück zum Titel: Mein Leben wird dadurch um Einiges turbulenter als vorher 🙂 Weniger absehbar. Und: Fröhlicher! Lebendiger und bunter. 🙂 NICHT NUR in der Weihnachtszeit. Und ich finde, das lohnt sich 🙂

Dann noch was „Organisatorisches“ zum Schluss 🙂

Über die Feiertage ist Yoga-Pause: 23. Dezember 2019 bis 5. Januar 2020

Anfang Januar laufen die Gruppen wie abgesprochen, ab 21. Januar 2020 geht alles wieder seinen gewohnten Gang 🙂

Da gerade alle Yoga-Gruppen in Neuenbeken voll sind, wird es voraussichtlich am Donnerstag, 30. Januar eine Schnupperstunde für eine neue Einsteigergruppe geben. 17:15 Uhr bis 18:15 Uhr. Dazu dann aber mehr im Neuen Jahr 🙂

Ich wünsche DIR eine ganz wundervolle Adventszeit, entspannte Feiertage und einen fabelhaften Start ins neue Jahr 2020!

Alles Liebe

Karoline